Schmuck – die wertbeständigste Art Freude zu schenken.

„Inspiration ist überall: In der Natur, in Geschichten und Oberflächen, in Gelebtem und Vergangenem aber auch im Lebendigen. Strukturen und Materialien faszinieren mich und selbst Erde oder Dreck können sehr spannend sein.“ Für Sophia Singer reicht manchmal nur ein einzelner flüchtiger Gedanke, um ein Schmuckstück entstehen zu lassen. Voller Neugier und Enthusiasmus sucht sie überall gestalterische Ansätze, die sie dann fingerfertig mit den Fingern zu wunderschönen, nachhaltigen, wertbeständigen Freudenbringer für Arm, Ohr und Hals fertigt. Es ist ein spannender Prozess – angefangen mit der Formfindung des Schmuckstücks, gefolgt von Modellen, Zeichnungen und der Ausarbeitung zum fertigen Produkt.

Die kreative Liebesgeschichte begann 1998 mit ihrer Ausbildung zur Gold- bzw. Silberschmiedemeisterin und staatlich geprüfter Edelmetallgestalterin an der Hanauer Zeichenakademie, ihres Zeichens älteste Goldschmiedeschule Deutschlands. Seit 2005 wirkt und werkt sie eigenständig – In Sachen Regie und Werkstatt. Mit einem Maximum an Leidenschaft, denn für Sophia Singer ist Schmuck grundelementar und überlebenswichtig. Genau das findet sich in ihrem gestalterischen Ansatz wieder, denn Sie bewahrt mit Ihrem Schmuck Emotionen und Ereignisse – für sich selbst, aber auch für die zu Schmückenden.

Befragt zu Glücksmomenten in Sachen Beruf und Berufung, fallen Sophia Singer sofort die freudig glänzenden Augen der künftigen Schmuckbesitzer beim Empfang der Preziosen ein. Es ist eine Art von Beziehung, die man mit Lieblingsschmuck eingeht, eine lebenslange Liaison mit immer wiederkehrender Berührung, vielen zarten Umarmungen und zahllosen zugewandten Wiedersehen. Kann es denn etwas Schöneres geben als solch zarte Bande zu knüpfen, ja besser noch schmieden, zu können?

Zur Terminvereinbarung kontaktieren Sie mich einfach per Telefon oder schreiben Sie mir eine E-mail.